Gemeindebäume

Wenn eine Gemeinde gesund ist, dann fängt sie an, neue Gemeinden hervorzubringen. Wenn diese Tochtergemeinden gesund sind, werden sie wieder neue Gemeinden hervorbringen - sozusagen Enkelgemeinden der Ursprungsgemeinde. Wenn dieser Prozess weitergeht, dann gibt es bald Urenkel-, Ururenkel- und irgendwann Urururururenkelgemeinden. Während es bei uns Menschen zwischen zwei Generationen meist mehr als 20 Jahre vergehen, kann dieser Prozess in Gottes Reich viel schneller vonstatten gehen. In den meisten Fällen ist dabei die Ursprungsgemeinde weiterhin "lebendig", trifft sich also weiterhin und kann weiterhin ganz neue Tochtergemeinden hervorbringen. Um bei so viel Multiplikation nicht den Überblick zu verlieren, kann man ähnlich wie eine Ahnentafel diese Generationen an Gemeinden aufzeichnen: Ein Gemeindebaum entsteht.

Gemeindevervielfältigung am Beispiel

Der bescheidene Anfang

Alessia und Alex hatten beide von Gott den Eindruck, dass es Zeit ist zu lernen, wie man eine Gemeinde gründet. Als sie in ihrem Freundeskreis davon erzählten, fanden sich noch Bernd, Bianca, Brian und Beate, die das gleiche auf dem Herzen hatten. Gemeinsam entschieden sie sich, ein Neustart-Training anzufangen. Nach ein paar Wochen zeichnen sie gemeinsam ihren bescheidenen Baum auf, der bis jetzt nur aus ihrer eigenen Gruppe besteht:

Gemeindebaum Beispiel 1: Eine Gruppe
  • die Zahlen ganz oben bedeuten: insgesamt 6 Teilnehmer, davon alle 6 neugeboren. Alle außer Beate sind getauft. Da sie jedoch alle schon vorher getauft waren, ist die Anzahl der Getauften seit Gruppenstart 0.
  • Es handelt sich um eine neue Gruppe aus vorher zum Glauben gekommenen Menschen, was als Rechteck dargestellt wird.
  • Sie sehen sich als verbindliche Gruppe, jedoch aktuell nicht als "Gemeinde", weshalb der Rand gestrichelt gezeichnet ist.
  • Von den Elementen einer Gemeinde haben sie Training, Gebet, Gemeinschaft, Lobpreis und Leiter (von oben nach unten, links nach rechts. Vier Elemente kommen bisher nicht in ihrem Gruppenleben vor: Taufe, Abendmahl, Geben und Multiplikation.
  • Alle acht Teile des Drei-Drittel-Prozesses kommen, so wie es im Neustart-Training vorgesehen ist, in ihren Treffen vor (Zahlen 12345678 links).
  • Alessia und Alex leiten die Gruppe. Die Gruppe begann im Februar 2018 und trifft sich im Stadtzentrum.

Neue Gruppen starten

Gemeindebaum Beispiel 2: Aus der Muttergemeinde sind drei Tochtergruppen hervorgegangen
  • Nachdem sie das Neustart-Training beendet hatten, entschieden sich alle sechs, einen Bund zu schließen und Gemeinde zu sein. So wie vorher treffen sie sich regelmäßig nach dem gleichen Ablauf. Sie feiern bei ihren Treffen das Abendmahl und auch das Element Multiplikation ist nun vorhanden.
  • Alessia und Alex haben angefangen, mit einem interessierten Ehepaar regelmäßig die Bibel zu lesen. Da es wieder Alessia und Alex sind, die die Gruppe leiten, steht die Gruppe ganz oben in der ersten Generation.
  • Alex hat angefangen, mit vier Interessierten in der Altstadt Bibel zu lesen.
  • Bernd hat mit drei Freunden angefangen, vor dem Fußball in der Kneipe die Sieben Geschichten voller Hoffnung zu lesen. In ihren Treffen fragen sie sich gegenseitig wie es ihnen geht, lesen in der Bibel, üben das Nacherzählen der Geschichte, setzen sich Ziele und werten beim nächsten Treffen aus, wie gut sie ihre Ziele erreicht haben (Elemente 1,2,5,6,7 des Drei-Drittel-Prozesses). Die Gruppe hat die Elemente Training, Gemeinschaft und Leiter.
  • Brian hat in einem Nachbardorf angefangen, das Neustart-Training mit sieben weiteren Leuten durchzuführen. Es handelt sich dabei alles um Christen, von denen zwei allerdings gar nicht getauft sind.
  • Bianca arbeitet im Krankenhaus und hat angefangen, mit einem christlichen Kollegen und zwei weiteren Krankenschwestern regelmäßig in der Bibel zu lesen. Die Treffen sind ähnlich wie bei Brian, nur dass sie zusätzlich auch füreinander beten und Gott jeweils danke sagen für das Gute, was sie in der letzten Woche erlebt haben (Lobpreis). Von den acht Teilen des Drei-Drittel-Prozesses fehlt nur Teil 3: Vision. Außerdem haben sie gleich zu Beginn beschlossen, dass sie gemeinsam ein Krankenhaus in einem Krisengebiet finanziell unterstützen.

Nach einem Jahr

Gemeindebaum Beispiel 3: Sechs Gruppen in der dritten Generation

  • In der Ursprungsgemeinde hat Beate sich auch endlich taufen lassen (alle sechs Teilnehmer sind getauft, davon eine innerhalb der Gemeinde). Außerdem sammelt die Gemeinde regelmäßig Geld, um die Fahrtkosten von Alessia und Alex zu übernehmen, die ab und zu die verschiedenen Gruppen in der Nähe sowie in Carinas Heimatstadt zu besuchen.
  • Das Bibellesetreffen, das Alex in der Altstadt angefangen hatte, ist leider wieder im Sand verlaufen.
  • Das interessierte Ehepaar (Barbara+Björn) ist zum Glauben gekommen und hat sich taufen lassen! Sie treffen sich zu viert als Gemeinde weiterhin im Café. Beim Aufzeichnen des Gemeindebaums fällt ihnen auf, dass sie vergessen haben, das Abendmahl mit einzuführen und in den letzten zwei Monaten mehrere wichtige Elemente des Drei-Drittel-Prozesses in ihren Gemeindetreffen nicht mehr vorgekommen sind.
  • Barbara und Björn haben ein Bibellesetreffen mit zwei weiteren interessierten Ehepaaren angefangen.
  • Die drei Freunde von Bernd sind zum Glauben gekommen und haben sich taufen lassen! Aus der Bibellesegruppe ist eine gesunde Gemeinde entstanden.
  • Can hat angefangen, mit einem Freund in der Vorstadt gemeinsam Bibel zu lesen. Bei ihren Treffen tauschen sie sich aus, lesen Bibel und beten füreinander, die anderen Elemente des Drei-Drittel-Prozesses Vision, Lobpreis, Üben, Ziele setzen und Auswertung kommen in ihrem Treffen nicht vor.
  • Cengiz hat angefangen, mit der Unterstützung von Can mit sechs Interessierten gemeinsam die Bibel zu lesen. Auch diese Gruppe ist noch keine Gemeinde. Sie haben von Anfang an die Teile Ziele setzen und Auswertung in ihre Treffen integriert.
  • Die Neustart-Gruppe von Brian hat sich nach dem Ende des Kurses wieder aufgelöst und trifft sich nicht mehr. Eine Mutter und ihre Tochter waren aber von dem Kurs so inspiriert, dass sie selbst jeweils eine Gruppe gestartet haben: Christina hat eine Neustart-Gruppe mit vier Bekannten angefangen. Claire liest auf dem Schulhof regelmäßig die Bibel mit sechs weiteren Freundinnen.
  • In Biancas Gruppe im Krankenhaus sind zwei der Teilnehmer zum Glauben gekommen und haben sich taufen lassen! Zwei weitere Kollegen sind neugierig geworden und nehmen nun auch regelmäßig an den Bibellesetreffen teil. Christian war erst nur Teilnehmer dieser Gruppe. Aber als drei seiner Bekannten zum Glauben kamen, nutzte er gleich die Chance, um mit ihnen ein Start-Training durchzuführen. Er konnte alle drei taufen und nach der Lektion "Gemeinde" entschlossen sie sich, ab sofort Gemeinde zu sein.
  • Nach den Erfahrungen mit seinem ersten Neustart-Training startete Brian eine neue Trainings-Gruppe in der Nachbarstadt, diesmal mit Unterstützung von Bianca. Diese Gruppe entwickelte sich sehr schnell und gut: Sie entschieden sich, nun eine Gemeinde zu sein (durchgehende Linie) und konnten die beiden Noch-Nicht-Getauften taufen. Sie treffen sich unter der Woche, damit Carina daran teilnehmen kann. Sie pendelt jedes Wochenende in ihre Heimat und hat dort eine Bibellesegruppe mit verschiedenen Freunden gestartet.

Über den BaumZeichner

Einen Gemeindebaum kann man jederzeit per Hand aufmalen. Hier findest du eine Anwendung, mit der du das komfortabel im Browser machen kann: Den "BaumZeichner". Für jede Gruppe / Gemeinde können die wichtigsten Kennzeichen für die Status und die Gesundheit der Gemeinde angegeben werden und es können neue Tochtergruppen bzw. -gemeinden hinzugefügt werden. So entsteht ein Gemeindebaum, der einen guten Überblick über das Netzwerk an Gemeinden liefert.

Datensicherheit

Die Darstellung passiert allein in deinem Browser. Die Daten werden in keiner Weise über das Internet übertragen und kommen nicht mit unserem Server in Berührung. Das bedeutet allerdings auch, dass alle Daten verloren gehen, sobald das Browserfenster geschlossen oder neu geladen wird. Um die Ergebnisse zu sichern, können die Daten exportiert und wieder importiert werden. Das heißt du kannst den Gemeindebaum in Form einer Datei herunterladen, auf deinem Rechner speichern und danach wieder im BaumZeichner öffnen und daran weiterarbeiten.

Kennzeichen

Jeder Gruppe / Gemeinde wird dargestellt zusammen mit den Informationen zu Ort, Startdatum, Leiter und Anzahl an Teilnehmern, Gläubigen, Getauften insgesamt und Getauften seit Gruppenstart. Dazu werden weitere Informationen zur Beurteilung der Reife und Gesundheit dargestellt, die auf folgenden beiden Grundlagen basieren:

Lektion Gemeinde

Die Gemeinde-Lektion enthält eine Definition, was eine gesunde Gemeinde ausmacht. Die verschiedenen Elemente werden im BaumZeichner folgendermaßen dargestellt:

Element: Taufe TaufeElement: Lehre TrainingElement: GebetGebet
Element: Abendmahl AbendmahlElement: Geben GebenElement: Gemeinschaft Gemeinschaft
Element: Lobpreis LobpreisElement: Leiter LeiterElement: Multiplikation Multiplikation

Das Element Bündnis wird dargestellt, indem die Linie einer Figur entweder gestrichelt ist (kein Bündnis: es ist eine Gruppe) oder durchgehend (Bündnis: es ist eine Gemeinde).

Drei-Drittel-Prozess

Links neben einer Figur kann mit den Zahlen 1-8 bezeichnet werden, welche der acht Elemente in den Gruppen-/Gemeinde-Treffen vorkommen:

  1. Wie geht's?
  2. Auswertung
  3. Vision
  4. Lobpreis
  5. Lehre
  6. Üben
  7. Ziele setzen
  8. Gebet

Hier geht es zum BaumZeichner.