Lebensbereinigung

Oft schleppen wir noch Ballast aus unserer Vergangenheit mit uns herum, der uns in manchen Bereichen blockiert. Jesus möchte uns innerlich heilen, damit wir frei von all diesen negativen Bindungen werden. Doch wie genau funktioniert das? Das entstehende "Handbuch Lebensbereinigung" erklärt wichtige Prinzipien Schritt für Schritt.

Überblick über die Materialien

  • Sünde bekennen und Umkehren - Sünde in unserem eigenen Leben erkennen und alle notwendigen Schritte der Buße gehen, damit wir frei werden.
  • Schritte der Vergebung - Frei werden von Verletzungen aus der Vergangenheit: Wie vergebe ich vollständig, sodass danach keine Reste der Verletzung in meinem Herzen zurück bleiben?
  • Wie es nach einer Gebetszeit weitergeht - Wenn wir Gott begegnen, deckt er Lügen auf und bringt stattdessen Wahrheit in unser Leben. Nun liegt es in unserer Hand, diese Wahrheiten anzuwenden: Wie machen wir das und welche Unterstützung brauchen wir dabei?
  • Angst und Wut überwinden - Offene Türen in unserem Leben schließen für ungesunde Angst und Wut: Wenn ich merke, dass in bestimmten Bereichen immer wieder grundlose Angst oder übermäßige Wut in mir hochsteigt: Woher kommt das? Wie werde ich frei davon?
  • Falsche Brillen ablegen - Häufig betrachten wir Gott oder Situationen wie durch eine Brille, die manches filtert und anderes verzerrt. Wie wir diese Brillen erkennen und loswerden können, damit wir die Realität klar sehen.
  • Familie und unsere Beziehung mit Gott - Gott hat sich das Konzept von Familie ausgedacht, damit unsere Bedürfnisse gestillt werden und wir wachsen können. Zu Familie gehören drei wesentliche Rollen: Vater, Mutter und Geschwister. Wie wir diese Rollen erlebt haben, prägt auch unsere Sicht auf Gott - Vater Gott, Jesus und den Heiligen Geist. Hier schauen wir uns die Zusammenhänge an und wie wir frei von falschen Vorstellungen von Gott werden können.
  • Frei werden von vererbten Problemen - Bewusst oder unbewusst haben wir von unseren Vorfahren ein geistliches Erbe übernommen, das in den meisten Fällen nicht nur positiv ist. Wie können wir die negativen Teile dieses Erbes identifizieren und davon frei werden?

Weitergeben an andere